Stadt Casablanca

Casablanca

Innenansicht Moschee Hassan II. - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: Helge.at - Lizenz s.u.




Die romantische Stadt

Casablanca

Straße in Casablanca - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Radoslaw Botev - Lizenz s.u.



Der Name Casablanca bedeutet auf spanisch "Das weiße Haus" und auf arabisch "Dar el Beida". Casablanca ist die größte Stadt Marokkos. Sie liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste. In der eigentlichen Stadt leben etwa 3.200.000 Menschen und in der Region Grand Casablanca - welche auch die Vororte umfasst - mittlerweile fast 4 000 000 Menschen. Insgesamt wohnen und leben hier also weit über 7,2 Millionen Menschen und damit gehört die Region Casablanca zu den dichtbesiedeldsten Gebieten des ganzen Landes. Die Großstadt Casablanca ist das wichtigste Handels- und Industriezentrum Marokkos und gleichzeitig der größte Hafen Nordafrikas. Als Sitz von Großunternehmen und Dienstleistungsbetrieben ist Casablanca in erster Linie für Geschäftsreisende, Messeteilnehmer und abenteuerlustige Seeleute interessant.

 

Map Casablanca


Größere Kartenansicht


Geschichte

Casablanca

König Hassan II. Moschee - bildquelle: Wikipedia - Autor: Remi Jouan - Lizenz s.u.


Die seit dem 8. Jahrhundert auf dem Gebiet des heutigen Casablanca nachweisbare Siedlung Anfa war lange Zeit Hauptort des Berberreichs der Berghouta und wurde im 12. Jahrhundert von den Almohaden erobert. In den nachfolgenden Jahrhunderten entwickelte sie sich zu einem wichtigen Umschlagplatz für Getreide, gleichzeitig aber auch zu einem gefürchteten Stützpunkt für Piraten. Die Portugiesen versuchten Ende des 15. Jahrhunderts und zu Anfang des 16. Jahrhunderts wiederholt, Anfa einzunehmen, um dem Piratenunwesen Einhalt zu gebieten. 1496 wurde die Stadt von der Armee Don Ferdinands - während der Regierungszeit Dom Manuels I. (1469 - 1521) - zerstört. Ein weiterer Überfall portugiesischer Truppen fand 1515 statt.

 

Casablanca - Tor zur Medina

Bildquelle: Wikipedia - Autor: Sammyday - Lizenz s.u.


1575 wurde die Stadt von den Portugiesen besetzt und erhielt den Namen Casa Branca. Nachdem ein schweres Erdbeben 1755 das „Weiße Haus“, wie Casa Branca auf Portugiesisch heißt, verwüstet hatte, wurde es nur wenige Jahre später unter demselben Namen vom Alaouiten-Sultan Muhammad bin Abdallah wieder aufgebaut. Er versah die Stadt mit einer Medresa (theologische Schule), öffentlichen Bädern und einer Moschee, die seinen Namen trägt. Mitte des 19. Jahrhunderts schließlich ließen sich spanische Händler in der Stadt nieder und nannten sie Casablanca. Unter der Herrschaft von Moulay Hassan (1873 – 1894) zählte sie 20.000 Einwohner.



 

Casablanca-Konferenz

Casablanca - Leuchtturm

Phare d'El Hank - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Remi Jouan - Lizenz s.u.


Casablanca war einst ein strategisch wichtiger Hafen während des Zweiten Weltkriegs. Im Jahr 1943 fand hier ein bekanntes englisch-amerikanisches Gipfeltreffen zwischen dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Theodor Roosevelt und dem britischen Premier Winston Churchill statt, die sogenannte Casablanca-Konferenz. Am Anfang des 20. Jahrhundert erlebte die Stadt einen wirtschaftlichen Aufschwung und löste Tanger als wichtigsten Hafen Marokkos ab. Casablanca wurde in der Zeit des französischen Protektorats zum Wirtschaftszentrum ausgebaut. Das nun einsetzende rasche industrielle Wachstum prägt die Entwicklung Casablancas bis heute.


 

Film Casablanca


Vergeblich versuchen weit gereiste Nostalgiker Spuren des gleichnamigen weltberühmten Films zu finden. Humphrey Bogart oder Ingrid Bergmann, die beiden Hauptdarsteller des Films, begegnen einem höchstens als Poster an der Wand einer Bar. Da kommt der Verdacht auf, dass dieser Film nur ein Produkt der Hollywoodstudios ist und das damalige Filmteam diese reizende Stadt (leider) nie gesehen hat.

Worum ging es eigentlich in diesem Film:

"Während des Zweiten Weltkrieges betreibt der zynische Amerikaner Rick Blaine eine Bar in Casablanca, in der eines Tages der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo mit seiner Frau Ilsa auftaucht. Von Nazi-Major Strasser verfolgt hoffen sie, dass ihnen Rick zur Flucht in die USA verhelfen kann. Nach anfänglicher Weigerung erfüllt Rick, der früher eine Affäre mit Ilsa hatte, ihren Wunsch. Kurz vor dem Abflug muss sich Ilsa endgültig zwischen den beiden Männern entscheiden. Melodramatisches Meisterwerk von Michael Curtiz, in dem Humphrey Bogart in seiner Paraderolle als zynischer, aber trotzdem herzensguter Einzelgänger glänzt. Mit drei Oscars ausgezeichnet (u.a. als bester Film), ging "Casablanca" als Kultfilm in die Filmgeschichte ein, der nicht nur Widerhall in anderen Werken (z.B. Woody Allens "Mach's noch einmal, Sam") fand, sondern mit seiner Fülle an klassisch gewordenen Dialogen auch den Zitatenschatz eines jeden Filmfans bereichert".

(Zitat aus einer Kritik der VideoWoche)

 

Casablanca heute

Casablanca

Moderne Stadt


Das Stadtbild Casablancas wird geprägt zum einen von der neuen und modernen Hassan II. Moschee und zum anderen durch moderne Hochbauten. Beim Hafen befindet sich der einzige Rangierbahnhof Marokkos (Roches Noires). Der südlich von Casablanca gelegene Flughafen Casablanca ist der wichtigste Flughafen Marokkos. Vier Kilometer südwestlich des Hafens erstreckt sich entlang des Boulevard de la Corniche an der Küste im Vorort Ain Diab das luxuriöse Bade- und Vergnügungsviertel. Etwas entfernt vom Meer zwischen dem Stadtzentrum und Ain Diab ist das heutige Anfa ein zentrales Villengebiet. Im dortigen Hotel Anfa fand die Casablanca-Konferenz statt. Im Umkreis der Innenstadt zeugt ein breiter Slumgürtel (Bidonville) von der wirtschaftlichen Notlage und den sozialen Problemen der stetig wachsenden städtischen Unterschicht.

 

Casablanca - König Hassan II. Moschee

Casablanca - Moschee König Hassan II.

Bildquelle: Wikipedia - Autor: Olavfin - Lizenz s.u.


Eine der sehenswertesten Attraktionen Casablancas ist die Moschee Hassan II., die im Jahr 1993 genau am Geburtstag des Propheten Mohammed eröffnet wurde. Die Moschee wurde anlässlich des 60. Geburtstags des alten marokkanischen Königs Hassan II. erbaut. Sie ist nach der al-Haram-Moschee in Mekka, der Prophetenmoschee in Medina, dem Imam-Reza-Schrein (in dem die Goharshaad-Moschee integriert ist) in Mashhad, Iran, und der Istiqlal-Moschee in Jakarta, Indonesien, die fünftgrößte Moschee der Welt und bietet Platz für 25.000 Personen. Das Minarett der 1993 fertiggestellten Moschee ist mit 210 Metern Höhe das höchste Minarett und das höchste religiöse Bauwerk.

 



TOP - HOTEL



Hotel Le Royal Mansour Meridien


HOTEL LE ROYAL MANSOUR MERIDIEN

Das Luxushotel Royal Mansour Meridien befindet sich 30 Kilometer vom Flughafen Mohammed V. entfernt. Das Hotel (5 Sterne - 180 Zimmer) zeichnet sich durch den Charme eines europäischen Grand-Hotels und die legendäre Gastlichkeit Marokkos aus. Seit 1952 ist das Hotel für seine hervorragende Qualität und Eleganz weltweit bekannt. Das <strong>Royal Mansour Meridien</strong> ist ideal im Herzen des wichtigsten Shopping- und Geschäftsviertels dieser weltberühmten Stadt oberhalb der Moschee Hassan II. gelegen. Seinen Gästen stehen alle nur erdenklichen modernen Einrichtungen und Möglichkeiten zur Verfügung. Das klimatisierte Hotel bietet: Babysitter-Service, Business-Center, Parkservice, Sauna, Portier, Versammlungsräume, hoteleigene Bar und Restaurant, Reinigungsservice und Fitnesscenter.

 

Hotel Le Royal Mansour Meridien


Die geschmackvoll ausgestatteten, farbenfreudigen, exquisiten und geräumigen Zimmer sind für jeden Reisenden ein Traum. Die bis ins Detail gestalteten Räume vereinen moderne Annehmlichkeiten mit traditionellem Stil in schönster Harmonie. Das professionelle, diskrete und sympathische Team dieses Fünf-Sterne-Anwesens garantiert jedem Gast einen luxuriösen, angenehmen und erfolgreichen Aufenthalt. Die Zufriedenheit des Gastes ist sein oberstes Ziel. Das Royal Mansour Meridien liegt in der Nähe zahlreicher Restaurants, Geschäfte und Unterhaltungszentren.

Adresse:

HOTEL LE ROYAL MANSOUR MERIDIEN

27 Avenue de l'Armée,

Casablanca 2100 - Marokko

Telefon: (212)(2) 231 3011

Fax: (212)(2) 231 2583

Internet: HOTEL LE ROYAL MANSOUR MERIDIEN


 

Quellenangabe:


Die Informationen zur Geschichte der Stadt Casablanca basieren auf dem Artikel Casablanca (27.03.2010) und stammen zusammen mit den Fotos "Interior of Hassan II. Mosque in Casablanca, Morocco - Autor: Helge.at" - "König Hassan II. Moschee; Phare d'El Hank; (3 Fotos) - Autor: Remi Jouan" - "Moschee König Hassan II. - Autor: Olavfin" - "Straße in Casablanca - Autor: Radoslaw Botev" - "Tor zur Medina - Autor: Sammyday" - "Moderne Stadt" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotodateien unterliegen der Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported und dürfen unter deren Bedingungen weitergegeben werden.


 

Fotos aus Casablanca






-Anzeige-



Melilla Marrakech Volubilis Topographie Marokkanische Küche Christoph Columbus Römer Meerenge von Gibraltar Startseite Berge des Atlas Agadir Chefchaouen Maghreb Fes Ceuta Tètouan Marokkanischer Wein Gibraltar Geographie Marokko Meknes Reiseinformationen Marokko