Neue Medina Agadir

Agadir - Neue Medina




Übersicht

Agadir - Neue Medina



Wenn Sie in Agadir Ihren Hauptaufenthalt geplant haben, bieten sich von hier aus viele Ausflüge an. Aber auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten. So kann man im näheren Umfeld z. B. den Souk El Had besichtigen, wo das bunte und orientalische Treiben so manchen in seinen Bann ziehen wird. Der Souk ist in den Jahren nach dem großen Erdbeben an dieser Stelle neu errichtet worden, man sollte daher nicht zu große Ansprüche an diesen Markt stellen. Ein ganz besonderer Tipp ist ein Besuch der Neuen Medina von Agadir.

 

Map Agadir


Größere Kartenansicht


Neue Medina

Agadir - Neue Medina


Am 29. Februar 1960 reichten etwa 15 Sekunden aus, um die historische Altstadt von Agadir total zu zerstören. Das Epizentrum lag genau unter der Medina, so dass kein Stein auf dem anderen blieb. Es gibt heute so gut wie keine Überreste mehr zu besichtigen- bei der obligatorischen Stadtrundfahrt wird daher lediglich der Standort gezeigt. Ein Mann aus Italien, genauer gesagt aus Sizilien, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Altstadt an einem anderen Ort in der Nähe von Agadir originalgetreu wieder zu errichten. Er heißt Coco Polizzi und ist der Besitzer und Gestalter der "neuen" Medina von Agadir. Dies ist ein sehr lohnenswerter und auch preiswerter kleiner Ausflug, den Sie in eigener Regie (mit dem Taxi) veranstalten können.

 

Coco Polizzi

Agadir - Neue Medina

Coco Polizzi


Coco Polizzi
, der Besitzer dieses Objekts, stammt aus Sizilien (Italien) und wurde in Rabat (Marokko) geboren. Mitglieder seiner Familie sind und waren Architekten, denen eine Leidenschaft für traditionelle Bauweisen nachgesagt wurde. So auch bei Coco Polizzi. 1970 kam er nach Agadir, eine Stadt, die 1960 bei einem schrecklichen Erdbeben die gesamte Altstadt verloren hatte. Aus diesem Grund hatte er das Ziel, ein Gebiet aufzubauen, welches die Altstadt möglichst authentisch widerspiegelt. Viele Jahre war dieses Ziel nur ein Traum, aber 1992 legte Coco Polizzi den Grundstein für die Medina d'Agadir. Die Medina wurde auf einem Stück Land mit einer Größe von etwa 4.5 Hektar erbaut. Das Areal ist etwa 6 Kilometer von Agadir entfernt und befindet sich im Stadtteil Ben Sergao.

 

Architektur

Agadir - Neue Medina

...schön gestalteter Platz


Die Architektur dieser Stadt ist der ehemaligen Medina von Agadir nachempfunden. Die Medina entsteht (noch nicht abgeschlossen!) auf einem Gebiet mit vielen Plätzen, aber auch auf Sanddünen, was die ursprüngliche Echtheit widerspiegelt. Die Konstruktionen sind aus Steinen, Erde und Holz. Diese Materialien stammen aus den benachbarten Regionen. Neben dem, was schon bereits errichtet wurde, ist ein großer Teil des Areals für einen künstlichen See mit einem kleinem, "Seguia" (Kanal) vorgesehen. Man darf gespannt sein, wann die Erweiterung fortgesetzt wird.

 

Orientalische Traditionen

Agadir - Neue Medina


Schon jetzt macht es Freude, die Bauten der Medina mit ihren vielen verwinkelten Gassen zu besichtigen und die Gedanken in jene Zeit ziehen zu lassen, als diese Altstadt noch unversehrt war und an ihrem alten Platz stand. Benutzt man die vielen kleinen Wege, die aus traditionellen Materialen gebaut sind, kann man als Besucher eine erfrischende und friedliche Atmosphäre in einer Anzahl von traditionellen marokkanischen Geschäften kennenlernen, die in diese Altstadt integriert sind. Lassen Sie sich Zeit, die Medina von Agadir zu erkunden. Erfrischen können Sie sich im Restaurant der Medina.

 

Medina d'Agadir

Agadir - Neue Medina


Weiterhin ist auch ein Bereich für einen Botanischen Garten reserviert. Die Medina d'Agadir ist ein Ort der ständigen Weiterentwicklung. Nach endgültiger Fertigstellung finden Sie dort: Restaurants mit ursprünglicher Gastronomie, mehrere Kunstgalerien, ein Museum, ein großer Hammam, ein Riad, ein Hotel und ein Amphitheater..... und alles, was das Herz einer kleinen Stadt ausmacht....! In den letzten 5 Jahren gab es Gerüchte, das Polizzi Streit mit seinen Handwerkern habe und deswegen die Medina schließen musste. Im letzten Jahr habe ich das überprüft und festgestellt, dass die Medina nach wie vor geöffnet ist und auch ein Großteil der Läden im Kern der nachgebauten Stadt. Der Shuttelbus ist allerdings eingestellt worden und man muss selbst für den Transport zur Neuen Medina sorgen.

 

Hinweise zum Besuch

Agadir - Neue Medina


In einigen Hotels liegen Prospekte mit Informationen zur Medina von Agadir in verschiedenen Sprachen aus, denen Sie die Besuchsmöglichkeiten und entsprechenden Transfers entnehmen können. Für alle, die diese Hinweise nicht finden sollten, gibt es die Möglichkeit, mit einem Taxi zur Neuen Medina in den Stadtteil Ben Sergao zu fahren. Ich habe selbst diese Fahrt unternommen und einen Preis von etwa 10 Euro mit dem Taxifahrer ausgehandelt. Dafür hat er gewartet und mich auch wieder zurückgefahren. Der Eintritt kostet 40 DH für Erwachsene und 20 DH für Kinder!

Hier finden Sie weitere Informationen und Anregungen zur Neuen Medina von Agadir....!


 

Kasbah von Agadir

Agadir - Eingang zur Kasbah


Portugiesische Seefahrer
gründeten im Jahre 1505 die Stadt Agadir. Die Kasbah wurde während der marokkanischen Herrschaft ab 1541 von der Dynastie der Saadier errichtet und sah danach immer mal wieder andere Eigentümer wie z.B. Seefahrer aus Dänemark, Händler der niederländischen Ostindien-Kompanie und nicht zuletzt die Franzosen, die während ihres Protektorats ab 1913 in die Gemäuer einzogen. Heute erinnert noch eine Marmorplatte im Torbogen des Eingangsbereichs der Kasbah mit Inschriften in arabischer - und niederländischer Sprache....

Weitere Informationen zur Kasbah von Agadir in Marokko finden Sie hier....!


 

Fotos Neue Medina Agadir






-Anzeige-



Melilla Marrakech Volubilis Topographie Marokkanische Küche Christoph Columbus Römer Meerenge von Gibraltar Startseite Berge des Atlas Agadir Chefchaouen Maghreb Fes Ceuta Tètouan Marokkanischer Wein Gibraltar Geographie Marokko Meknes Reiseinformationen Marokko