Gibraltar

Gibraltar

...im Vordergrund Stadion und Flugfeld und das spanische Festland - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)

Map Gibraltar




Überblick

Gibraltar

Ansicht von Gibraltar - nach einer Zeichnung ( etwa 1880-1895) von Ludwig Burlitt - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)



Gibraltar
ist ein Britisches Überseegebiet und liegt an der Südspitze der iberischen Halbinsel. Es steht unter der Souveränität des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Die gibraltische Bevölkerung hat ohne Ausnahme einen britischen Pass. Einwanderer bekommen durch die Ausländerbehörde einen britischen Pass für Gibraltar. Die Emigranten dürfen ihre alte Staatsbürgerschaft behalten. Staatsoberhaupt ist die britische Königin Elisabeth II. und zum Gouverneur wurde 2006 Sir Robert Fulton gewählt. Der derzeitige Regierungschef heißt Peter Caruana.

 

Map Gibraltar


Größere Kartenansicht


Daten

Gibraltar

Bucht und Straße von Gibraltar - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Gibraltars Fläche
beträgt 6,5 Quadratkilometer und die Einwohnerzahl liegt bei etwa 28 750 (2006). Die Währung des britischen Überseegebietes heißt Gibraltar-Pfund. Der Nationalfeiertag von Gibraltar ist der 10. September. Gibraltar liegt an der Nordseite der Straße von Gibraltar, an der Europa und Afrika am dichtesten beieinander liegen. Die Grenze zwischen Gibraltar und Spanien ist nur 1,2 Kilometer lang. Auf der spanischen Seite der Grenze liegt die Stadt La Línea de la Concepción. Die von Gibraltar beanspruchte Meeresfläche reicht bis zu drei Seemeilen vor die Küste. Gibraltar besteht aus einem flachen, größtenteils sandigem Gebiet und dem Felsen von Gibraltar. Der an der Ostseite steil aus dem Meer aufragende Kalksteinfelsen (Upper Rock) fällt schon von weitem über die Bucht von Algeciras ins Auge.

 

Felsen von Gibraltar

Gibraltar

Felsen von Gibraltar - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Ian Monroe - Lizenz s.u.


Er ist von Nord nach Süd etwa sechs Kilometer lang, 1,2 Kilometer breit, seine Fläche beträgt etwa 8,4 km2. Die Spitze des Felsen erreicht eine Höhe von 426 m. Er besteht hauptsächlich aus im Jura gebildeten Kalkstein und ist damit älter als die benachbarten südspanischen Felsen. Der flache Teil Gibraltars konnte durch Landgewinnung etwas vergrößert werden. Das Material stammt zum großen Teil aus dem Inneren des Felsens, wo es beim Bau der insgesamt etwa 50 Kilometer Tunnel (II. Weltkrieg) anfiel. Dieses Tunnelsystem wurde zum Schutz der britischen Bevölkerung Gibraltars vor deutschen Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg in den Kalksteinfelsen hineingesprengt. Ein Tunnelführer erklärt geduldig Fragen zum Sinn und Zweck dieser auch militärisch genutzten Anlagen. Neben den künstlichen Hohlräumen besitzt der Felsen eine ganze Reihe von natürlich entstandenen Höhlen.


 

Seilbahn Gibraltar
Seilbahn in Gibraltar - eingebunden über Wikimedia Commons


Berberaffen

Gibraltar

Berberaffen in Gibraltar - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Olaf Tausch - Lizenz s.u.


Neben dem Naturschutzgebiet Upper Rock ist auch das gesamte Meeresgebiet von Gibraltar seit dem 1. Januar 1996 unter Schutz gestellt. Gibraltar ist der einzige Ort in Europa, an dem Affen (Tierart: Berberaffe oder Magot, Macaca silvanus) freilebend vorkommen. Deswegen nennt man Gibraltar auch den „Affenfelsen“. Hinweisschilder weisen die Touristen darauf hin, dass man die Berberaffen nicht füttern darf- was natürlich allzu häufig übersehen wird. Berberaffen leben als einzige Makakenart nicht in Asien, sondern in den Atlasregionen Marokkos und Algeriens, sowie auf Gibraltar. Die hier aufkommende Population dürfte jedoch vom Menschen eingeführt worden sein. Lebensraum dieser Tiere sind höhergelegene Eichen- und Zedernwälder, sie kommen auch mit zerklüftetem Terrain zurecht.


 

Britisches Hoheitsgebiet

Gibraltar

Castle Street, Gibraltar - Treppen im oberen Teil des Ortes - Bildquelle: Wikipedia (GNU FDL)


Die hier freilebenden Berberaffen stehen unter dem Schutz des britischen Empire, denn eine Legende erzählt, dass solange es diese Tiere auf dem Felsen von Gibraltar gibt, solange wird das im spanischen Erbfolgekrieg 1704 eroberte Territorium in den Händen der Briten bleiben. Im Zweiten Weltkrieg nahm der Bestand der Tiere so stark ab, dass Sir Winston Churchill befahl, Ersatztiere aus Marokko zu importieren. Immer noch ist die Queen von England Staatschefin über Gibraltar und alle (diplomatischen) Versuche von Spanien, die Halbinsel unter ihre Kontrolle zu bringen, sind gescheitert. Dafür erscheinen u.a. spanische Touristen um so zahlreicher, da sie hier wegen der Mehrwertsteuerbefreiung günstig einkaufen können.


 

Main Street

Gibraltar

Grenzübergang Spanien - Gibraltar - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Arne Koehler - Lizenz s.u.


Um die Mittagszeit drängen und schieben sich die Besucher durch die Main Street, dem Einkaufszentrum Gibraltars. Hier erinnert vieles an England, aber arabische Schriftzeichen an einigen Geschäften deuten auf die Nähe zum afrikanischen Kontinent hin. Die Meerenge von Gibraltar wird auch häufig von Migranten aus Afrika angesteuert, um hier an Land zu gehen und um Asyl zu bitten. Viele schaffen es nicht mit ihren viel zu kleinen Booten und ertrinken, bevor sie Gibraltar erreicht haben. Zu den Sehenswürdigkeiten der kleinen Halbinsel an der Straße von Gibraltar zählen die Tropfsteinhöhle St. Michael's Cave und die Gorham-Höhle mit Neandertaler-Funden.


 

Sehenswürdigkeiten

Gibraltar

Moschee an der Südspitze der Halbinsel - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Midshipman Michael Theberge (Public domain)


Die in den Felsen geschlagenen Verteidigungsanlagen der Belagerung von 1779 - 1783 (Siege Tunnels) sind neben der militärischen Tunnelanlage aus dem Zweiten Weltkrieg ebenfalls sehenswert. Mit einer Gondel kann man zu einer Aussichtsterasse gelangen, wo sich der Ausblick über Gibraltar bis weithin über die Bucht von Algeciras lohnt. Für Tagesbesucher (...aus Spanien) des britischen Überseegebietes Gibraltar ist in erster Linie die „Main Street“ zum Einkauf weitgehend steuerfreien Alkohols und billiger Tabakwaren von Interesse. An der Südspitze des Felsens, dem Europa Point, steht der 1841 eröffnete Leuchtturm von Gibraltar und eine Moschee. Die Südspitze der iberischen Halbinsel befindet sich allerdings nicht hier, sondern rund 25 km südwestlich, bei Punta de Tarifa.


 

Quellenangabe:

Gibraltar

Flagge von Gibraltar


Die Informationen zur britischen Festung Gibraltar auf spanischem Gebiet basieren auf dem Artikel Gibraltar (Stand vom 01.02.2008) und stammen zusammen mit den Fotos "Gibraltar Felsen - Autor: Ian Monroe" - "Gibraltar Border - Autor: Arne Koehler" und dem Foto "Berberaffe Gibraltar - Autor: Olaf Tausch" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported", deren Bedingungen Sie hier einsehen können.


 

Fotos aus Gibraltar






-Anzeige-



Melilla Marrakech Volubilis Topographie Marokkanische Küche Christoph Columbus Römer Meerenge von Gibraltar Startseite Berge des Atlas Agadir Chefchaouen Maghreb Fes Ceuta Tètouan Marokkanischer Wein Gibraltar Geographie Marokko Meknes Reiseinformationen Marokko







Geographie

Topographie Gibraltar Ceuta Melilla Plaza de soberanía

Suchen nach

Allgemein